Dr. Harald Schmid

Politikwissenschaftler & Zeithistoriker

(Jg. 1964)

      

Kontakt

Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Bürgerstiftung Schleswig-Holsteinische Gedenkstätten sowie freiberuflicher Politikwissenschaftler, Zeithistoriker und Publizist.

Autor, Herausgeber, Redakteur, Gutachter, Referent und Berater. Konzeption und Organisation von Tagungen.

Nach Verlagsausbildung Studium von Politikwissenschaft und Geschichte an den Universitäten Duisburg und Hamburg.

Promotion zum Dr. phil. mit einer Studie zur deutschen Erinnerungskultur nach 1945.                 

Seither in verschiedenen wissenschaftlichen und politisch-pädagogischen Bereichen tätig, unter anderem als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Historikerteam der Ausstellung „Verbrechen der Wehrmacht. Dimensionen des Vernichtungskrieges 1941-1944“ des Hamburger Instituts für Sozialforschung, als wissenschafticher Mitarbeiter und Lehrbeauftragter an den Universitäten Hamburg und Kiel, in der politischen Erwachsenenbildung und in der musealen Geschichtsvermittlung.

Funktionen


Arbeitsgebiete

  • Forschung und Lehre
  • Vorträge und Seminare
  • Expertise: Gutachten, Konzeptionen, Beratung
  • Recherche und Texterstellung
  • Redaktion, Lektorat, Edition

Forschungsschwerpunkte

  • Erinnerungskulturen und Geschichtspolitik
  • Geschichte des Nationalsozialismus, der BRD und der DDR
  • Diktatur und Demokratie
  • regionale Zeitgeschichte
  • politischer Extremismus

    Letzte Aktualisierung: 8. September 2016